Naruto destiny Shinobi

Die nächste Generation ist am Start und beginnt ihr Abenteuer in der Welt. Wir spielen nach der Geschichte von Boruto und die anderen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Reiche & Dörfer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Reiche & Dörfer   Sa Feb 20, 2016 11:42 pm

Hier geht es überwiegend um die ganzen Dörfer die wir hier im Inplay haben, aber auch deren Reiche wo sie sich befinden. Also sprich zwei Sachen in einem. Solltet ihr dazu Fragen haben was so manche Sachen betrifft könnt ihr die Admin gerne fragen die euch dann Rat und Tat zur Seite stehen. Aber nun kommen wir zu den einzelnen Dörfer und den Reichen. Klickt einfach auf die Links unten und so kommt ihr dann zu den passenden Beiträgen.

» Hi no Kuni & Konohagakure
» Kaze no Kuni & Sunagakure
» Mizu no Kuni & Kirigakure
» Kaminari no Kuni & Kumogakure
» Tsuchi no Kuni & Iwagakure
» Ame no Kuni & Amegakure
» Ta no Kuni - Otogakure
» Yuki no Kuni - Yukigakure
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Sa Feb 20, 2016 11:42 pm

Hi no Kuni



Hi no Kuni ist eines der fünf großen Reiche in der Welt von Naruto. Aufgrund seiner zentralen Lage hat es eine starke Wirtschaft und eine große Bevölkerung. Im Reich des Feuers befindet sich auch das Dorf Konohagakure, die Heimat von Naruto Uzumaki und vielen anderen großen Ninja. Die Spezialität der meisten Ninja aus dem Reich des Feuers sind Katon-Jutsu. Einer der berühmtesten Clans im Umgang mit diesen Jutsu ist der Uchiha-Clan.

„Eine weite Hügellandschaft durchzieht das großflächige Land und ernährt seine große Bevölkerung von dem reichhaltig wachsenden Getreide. Hi no Kuni liegt beinahe im Mittelpunkt der fünf großen Länder und dient seit Urzeiten als Zentrum des Kulturaustauschs. Dies belebt auch die Wirtschaft und den Wohlstand des Landes.“


Konoha Gakure

Konohagakure ist seit außerordentlich langer Zeit bereits das größte und mächtigste unter den 9 verschiedenen Ninjadörfern. Und genau das spiegelt sich auch im Dorf wider. Tagsüber sind eigentlich ständig Menschen auf den Straßen, es wird reger Handel getrieben und dann und öfters finden Besuche von wichtigen Persönlichkeiten in Konohagakure statt. Selbst im Schutze der Stadtmauern gibt es in Konohagakure viele Grün- und Waldflächen, welche dem Dorf kaum den Anschein geben, dass es sich hier um ein Dorf handelt, welches militärisch ausgelegt ist und Ninja ausbildet. Die Mentalität Konohagakures ist jedoch auch für ein solches Ninjadorf vergleichsweise freundlich, auch wenn in Konohagakure genauso wie überall anders auch eine gewisse Strenge und Regeln herrschen. In Konoha herrscht gesetzlich Gleichheit zwischen den Geschlechtern, gesellschaftlich sind sie meist auch gleichgestellt. Die üblichen Klischees und Vorurteile sind z.T. dennoch weit verbreitet, sodass es schwierig sein kann, in einem männertypischen Beruf als Frau respektiert zu werden und umgekehrt. Unter den Akademisten und Genin ist die Geschlechterverteilung recht ausgeglichen, ab dem Chuuninrang sind jedoch mehr Männer zu finden, da viele Frauen ihr Ninjadasein irgendwann aufgeben, um sich ganz ihrer Familie widmen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Sa Feb 20, 2016 11:43 pm

Kaze no Kuni


Kaze no Kuni ist eine der fünf großen Hauptmächte der Naruto-Welt und grenzt an das Reich des Regens, des Flusses und an einige bisher unbekannte Länder. Es ist markiert von Wüsten, trockenen Gebirgsketten und Sandstürmen. Aus diesem Grund müssen die Einwanderer immer einige Stunden warten, bis die Stürme vorbei sind, da sie sich sonst in der Wüste verirren würden.

„Kaze no Kuni verfügt über eine weite Landesfläche, dessen Großteil aus Wüste besteht. Die Niederschlagsmenge ist gering und die Menschen leben in Siedlungen um Oasen, die sich hier und dort in der Wüste gebildet haben. Die Lebensumstände sind hart, doch das Land hat eine hohe Bevölkerungszahl. Es herrscht enger Kontakt mit dem Land des Feuers.“

Sunagakure, das Hauptdorf des Windreiches, ist eines der stärksten Ninjadörfer der Naruto-Welt. Es wurde ungefähr 60 Jahre vor der Geburt Narutos gegründet. In den darauffolgenden Jahren versuchte der Daimyō des Wind-Reiches dessen Macht zu vermindern, indem er die meisten Aufträge an Konoha übergab. Das lag daran, dass sie mit Konohagakure einen Friedensvertrag unterzeichnet hatten. Dies brachte den Kazekage dazu, Orochimaru um Hilfe zu bitten, das Feuereich anzugreifen.


Suna Gakure

Sunagakure wird von riesigen Felswänden umgeben und bietet nur durch eine Schlucht einen offiziellen Dorfeingang. Die oberen Ränder werden durch eine Vielzahl von Wachposten abgesichert. Die Felswände schützen das Dorf somit weitestgehend vor Wind, Wetter und auch vor Angriffen. Nur wenige Hauptwege durchziehen das Dorf, viel eher dominiert ein weit verzweigtes Tunnelsystem, welches die Oberfläche mit der Einkaufspassage verbindet, auf oder in dem man sich fortbewegen kann. Viele der Wege sind auch direkt mit Wohnhäusern verbunden und erleichtern das Bewegen an den häufig sehr heißen Tagen.

Der einzige Fluss „Der Nal“ durchfliesst Kaze no Kuni im Osten, nahe der Grenze zu den anderen Ländern. Vereinzelt gibt es kleinere Flüsse die aus den Gebirgen fliessen, jedoch direkt in der Wüste vertrocknen. Vereinzelt treten unterirdische Flüsse zu Oasen hervor, wo sich meistens Menschen angesiedelt haben.

Im Süden sowie Südosten ist Kaze no Kuni vom Meer umgeben. Im Westen ist unerschlossenes Wüstengebiet, deswegen sind die Grenzen Sunas im westlichen Teil nie genau definiert worden. Die nördlichen Gebirge und seine Ausläufer grenzen an Iwa. Das südliche Gebirge trägt den Namen „Drachenzinnen“, dessen Gebirgszüge an so manchen Drachenrücken erinnern
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Sa Feb 20, 2016 11:44 pm

Mizu no Kuni


Mizu no Kuni ist ein Reich, in dem es eigentlich nicht sehr viele Ninja gibt, da man vom Meer aus einen natürlichen Schutz hat. Trotzdem gibt es dort auch ein paar Ninja, wie zum Beispiel Haku oder Zabuza Momochi. Das berühmteste Dorf im Reich des Wassers ist Kirigakure. Der Kage dieses Shinobidorfes ist der Mizukage. Die Ninja im Wasserreich kämpfen hauptsächlich mit Wasserjutsu.

„Mizu no Kuni besteht aus einer Inselgruppe im Außenmeer. Die Inseln sind vollkommen vom Meer umgeben und sehr bergig. Auf den Inselscharen um die Hauptinsel herrschen einzigartige alte Bräuche, die sich von Insel zu Insel unterscheiden. Viele Inselbewohner halten ihre alten Traditionen und Sitten noch streng ein.“


Kiri Gakure


Kirigakure ist von einer staendigen Nebelwand umgeben, die sich eine recht grosse Strecke um das Dorf herum erstreckt und lichtet sich ploetzlich, sobald man die Mauern des Dorfes erreicht.

Das Dorf selbst ist auf mehreren Ebenen angelegt die durch Treppen und Brücken miteinander verbunden waren. Der große Marktplatz mit seinen Einkaufsstraßen schmiegt sich an den zentralen See, in dem auf einer Insel der größte öffentliche Onsen des Dorfes befindet.

Wie man allein am zentralen See erkennen kann, wird vieles im Dorf durch Wasser geprägt. Viele der Seen Kirigakures sind durch kleinen Flüssen oder Bächen miteinander verbunden. Daher kann man Kiri auch durchaus als das Dorf der Brücken bezeichnen. Hierbei ist die wohl prachtvollste die, welche vom künstlich angelegten Versammlungsplatz zwischen den Botschaften Takis und Kumos, zum Kagesitz führt.

Ein Beweis dafür das Kirigakure, trotz seines Rufes, kein dauerverschneites Dorf ist, ist das Bild welches sich im Sommer auf dem Anwesen der Adachis bietet. Das Gewächshaus dieser Familie bietet einen fast so atemberaubenden Anblick wie die kleinen und großen Parks die Kiri durchziehen.

Neben diesen Sehenswürdigkeiten bietet Kirigakure auch so herausragende Landschaften. Ob die Reisfelder im Licht des Sonnenuntergangs. Die kleinen Schreine an vielen Stellen im Dorf, oder dem Ninjadenkmal. Doch was all dies nichtig erscheinen lässt ist der heilige See Kirigakures. Ein See der die Geschichte des Dorfes, die Geschichte des ganzen Landes stark geprägt hatte. Das Wahrzeichen Kirigakures, der Mondsee welcher vom Clan der Mitsukichi bewacht wird und einen besonderen Stellenwert im Herzen jedes Kirianers einnimmt.

Neben all diesen natürlichen und auch künstlichen Sehenswürdigkeiten, bietet das Dorf jedoch noch mehr. Die Akademie verwendet modernste Unterrichtsmethoden, auch wenn sie auf den ersten Blick konventionell und traditionalistisch erscheint. Dies liegt daran das der amtierende Direktor der Akademie viel Wert auf die Geschichte und Vergangenheit des Dorfes legt und mit der Einrichtung versucht dies stolz hervor zu heben.

Die Wohngebiete sind breit durch Kiri verteilt. Einige Bewohner, vorwiegend die Mikatsuki, bevorzugen es zudem in den abgelegeneren Bereichen der Parks und Wildanlagen Kirigakures zu wohnen, wohingegen die Anwesen der älteren Familien Kiris Mittelpunkte verschiedener Viertel bilden. Die Villa der Familie Setsu sorgt auf diese Weise für einen großen Kontrast. Diese Familie war stark an der Finanzierung und dem aufbau der Akademie beteiligt, doch zu den modernen Wohnkomplexe die an die Akademie angeschlossen sind um mittellose Akademisten zu beherbergen, bietet die alte und prungvolle Villa einen krassen Wiederspruch was das Landschaftsbild betrifft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Sa Feb 20, 2016 11:44 pm

Kaminari no Kuni



Über Kaminari no Kuni ist bisher noch nicht viel bekannt. Es gehört zu den fünf großen Hauptmächten der Naruto-Welt und grenzt an einem Reich, das bisher noch nicht bekannt ist. Das Relief des Blitzreiches ist durch kilometerlange Küsten gekennzeichnet.

„Es soll nach den Donnerschlägen benannt sein, die in den hochragenden Bergen des Landes laut widerhallen. Die Halbinsel wird von einer Bergkette durchzogen und die Flüsse, die aus diesen Bergen zum Meer fließen, bilden eine kurvenreichen Küste, die einen hervorragenden Meeresblick bietet, Es gibt viele heiße Quellen in diesem Land.“


Kumo Gakure

Kumo unterlief im letzten Jahrhundert einen starken Wandel. Nach dem verlorenen Krieg waren weite Teile des Dorfes zerstört, andere mussten bei der Restaurierung abgerissen werden. Lediglich der Sitz des Raikage hatte sowohl den Krieg, als auch die anschliessende Restauration überstanden und stellt somit das älteste Gebäude des Dorfes dar, welches noch vom ehemaligem Glanz des Kumo-Reiches vergangener Tage erinnert.

Es gibt vier Hauptstraßen, die von den vier Haupttoren (Nord/Süd/West/Ost) des Dorfes zum Sitz des Kage führen und sich dort auf einem großen Platz, der häufig als Markt genutzt wird, verbinden. Von den Hauptstraßen führen viele kleinere Straßen und Wege zu den Seiten hin weg, sie führen die Ninja zu den verschiedenen Vierteln des Dorfes.

Im Jahre 84 trug Kumogakure unter der Flagge des Friedens das Chuuninexamen aus. Es kam jedoch anders, Söldner schafften es das Dorf zu betreten und Bomben an verschiedenen Gebäuden anzubringen. Bei diesem Anschlag wurden die Akademie, der Ninjasitz, der Hauptsitz so wie große Teile des Krankenhauses beschädigt. Doch wurde Kumo erneut wiederhergestellt und zeigte sich stärker und Moderner denn je.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Mi Feb 24, 2016 3:57 pm

Tsuchi no Kuni


Tsuchi no Kuni ist einer der geheimnisvollsten und unerforschten Teile der Naruto-Welt, aber auch eine der fünf großen Hauptmächte. Es gibt bisher nur ein Foto, auf dem man etwas von Iwagakure erkennen kann. Es ist gekennzeichnet durch Felsen, Schluchten und Häuser aus Ton. Das Reich der Erde grenzt an die Reiche des Wasserfalls, des Grases, des Regens und noch drei bis jetzt unbekannte Ländern. Da Tsuchi no Kuni im Ninjaweltkrieg kriegsähnliche Beziehungen mit dem Feuerreich hatte, überfielen die Ninja aus Iwagakure Kusagakure, um leichter nach Konohagakure zu kommen.

„Tsuchi no Kuni wird von Felsmassiven umzingelt, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und den Verkehr mit anderen Ländern durchtrennen. Das Land ist über die Hälfte von Felsen bedeckt und bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen: Der Wind, der aus dem Norden über das Land fliegt, weht dabei die feinen Steine über die Berge hinweg in die angrenzenden Länder.“


Das Dorf versteckt unter den Felsen ist eines der stärksten Ninjadörfer der Naruto-Welt und war ca. 13 Jahren vor Anfang der eigentlichen Serie mit Konoha verfeindet. Um Konoha schneller angreifen zu können, belagerten sie das Reich des Grases. Kurze Zeit später bekamen die Konoha-Ninja viele verschiedene Aufgaben, um Kusa no Kuni zurückzuerobern, die zwischen Rang A und S lagen. Auch das Team des Vierten Hokage wurde mit einem Auftrag dorthin geschickt.


Iwa Gakure

Das Dorf Iwagakure liegt versteckt im Tsuchi no Kuni, dem Steinreich. Es ist aufgrund seiner Lage eine taktisch fast uneinnehmbare Festung. Umgeben von großen Bergen, die als natürliche Mauern fungieren, besitzt Iwagakure lediglich 2 richtige Ein- und Ausgänge, wenn man die alten Tunnel- und Fluchttunnel-Systeme abzieht. Diese sind zumeist eingestürzt, abgesperrt oder nur noch schwerlich begehbar, oder aber bereits vor vielen Jahren geschlossen worden. Es gehen jedoch Gerüchte um, dass man nach dem Anschlag der Söldner auf Iwagakure einige der Tunnel wiederhergestellt hat. Die alten Behausungen, welche in die Berge eingeschlagen worden waren, dienen heute zumeist dem Gebrauch der Ninjaelite als Abstell- und Lagerplätze. Einige dieser Höhlen sind jedoch verschwunden und auch von sämtlichen Karten ausradiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Mi Feb 24, 2016 3:57 pm

Ame no Kuni


Ame no Kuni ist eines der am wenigsten bekannten Reiche in der Welt. Es ist nicht bekannt, warum es Reich des Regens heißt, vermutlich wegen der Niederschläge, die dort viel größer und häufiger vorkommen und länger andauern. Das Reich beinhaltet auch das Shinobidorf Amegakure. Da das Land in der Mitte mehrerer Reiche liegt, ist es über die Jahre zu einem Schlachtfeld geworden. Daher gelten dort verschärfte Regeln, was das Ein- und Auswandern betrifft. Man muss die Dauer und den Grund des Aufenthaltes nennen, bevor man hinein darf. Dies wurde selbst während den Chūnin-Auswahlprüfungen nicht abgeschwächt.


Ame Gakure


Allein Ninjasitz, Akademie und Krankenhaus im Zentrum fallen auf, da diese Gebäude keineswegs in die Wolken ragen. Der Platz inmitten dieser Einrichtungen dient als Marktplatz und ist damit Treffpunkt für Akademisten, Klienten und alle sonstigen Zivilisten, da die Händler hier natürlich ihre Stände aufschlagen.Im Nordwesten der Stadt befindet sich das Forschungszentrum. Viel ist darüber jedoch nicht bekannt; nur, dass dort an Medikamenten, Giften und dergleichen geforscht wird. Woran im Untergeschoss geforscht wird ist nicht allgemein bekannt, auch wenn es natürlich einige Gerüchte gibt. Das Ergeschoss kann zwar theoretisch jeder betreten, doch um Zugang zu weiteren Stockwerken zu erhalten, braucht man eine spezielle Erlaubnis.
Die kleine separate Insel im Westen Ame no Tokais ist nur für Jounin zugänglich. Was es damit auf sich hat, ist nicht bekannt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Mi Feb 24, 2016 4:32 pm

Ta no Kuni


Ta no Kuni wird von mehreren Clans bewohnt, darunter auch vom Fūma-Clan. Hier wird auch Otogakure von Orochimaru gegründet. Das Kommando über das Reich hat ein eigener Daimyō. Dieses Reich verfügt über sehr wenige Shinobi, was es zu einem leichten Ziel macht. Zudem geht nach dem Krieg gegen die Nachbarländer ein Großteil an Shinobi verloren und viele Clans sind zerbrochen. Aus diesem Grund hat sich wahrscheinlich Orochimaru dort niedergelassen, weil es am einfachsten war, sich dort ein Versteck zu bauen.


Oto Gakure


Otogakure ist ein Dorf, das Orochimaru im Reich der Reisfelder gegründet hat. Er wird oftmals als "Otokage" bezeichnet. In diesem Dorf schart Orochimaru Ninja um sich, die er für seine Experimente missbrauchen kann. Er will mit Hilfe seines Dorfes Rache an Konohagakure nehmen, weil er dort trotz Kandidatur nicht zum Vierten Hokage ernannt worden ist. Die Kampftechniken der Oto-Nin sind oft auf Taijutsu und Ninjutsu basierend. Sie beruhen auf Schallwellen, was höchstwahrscheinlich vom Namen des Dorfes abgeleitet worden ist. Um seinen Komplott gegen Konohagakure möglichst erfolgreich durchführen zu können, hat er sich viele starke Ninja angeschafft. Diese wurden in Otogakure eingebürgert und haben Orochimaru geholfen, Konoha anzugreifen. Nach Orochimarus Tod gibt es dieses Dorf wahrscheinlich nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 18.02.16

BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   Mi Feb 24, 2016 4:33 pm

Yuki no Kuni


Das Reich des Schnees war ein kleines und friedvolles Land, wenn es Winter wurde. Es durchlebte eine lange harte Zeit, bis ein Wettergenerator dafür sorgte, dass im Land Frühling herrschte. Auch litt es für einige Jahre an ökonomischen Problemen. Es heißt, der erste Daimyō, Sousetsu Kazahana, habe das Land fast zugrunde gerichtet, weil er das ganze Geld dafür benutzte, die Wettermaschine bauen zu lassen. Später, als sein jüngerer Bruder, Doto Kazahana, an die Macht kam, musste das Land das ganze Geld für Waffenentwicklung ausgeben. Nach der Absetzung von Doto kam seine Nichte Koyuki Kazahana an die Macht und das Land konnte durch sie wieder aufblühen.


Yuki Gakure


Yukigakure oder kurz Yuki ist ein Dorf im Reich des Schnees. Es ist nicht viel über das Dorf bekannt, aber es spielte eine wichtige Rolle im Ersten Naruto-Film. So ist es im Vergleich zu den anderen Ninjadörfern technologisch hoch entwickelt. Yukigakure besitzt z. B. automobil- und eisenbahnähnliche Fahrzeuge, sowie ein zeppelinartiges Fluggerät. Diesen technologischen Vorteil setzt es auch im Kampf in Form von "Chakra-Rüstüngen" um, welche die Yukigakure-Ninja angeblich gegen Nin- und Genjutsus unempfindlich machen, aber gleichzeitig deren eigenes Tai-, Nin- und Genjutsu verstärken. Zudem wirken sie als Panzer, welche den Schaden durch Taijutsu minimieren. Abgesehen von diesen Rüstungen besteht ihr Kampfstil aus Eisjutsu in Form von Tieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-ds.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Reiche & Dörfer   

Nach oben Nach unten
 
Reiche & Dörfer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bundesagentur will kranke Hartz-IV-Empfänger schärfer prüfen - Arbeitsagentur will Blaumachern zu Leibe rücken
» Naruto - Die 3 großen Ninjadörfer
» Zuständigkeit Organized Play bei Asmodee

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto destiny Shinobi :: Forumintern :: Leitfaden :: Guildes-
Gehe zu: